Auch diese Woche wäre geschafft und somit heißt es wieder …. ab in die „Leselaunen“.

 

 

 

 

Mit „Sturmnacht“ ging es die Tage leider die Tage überhaupt nicht weiter. Eigentlich echt schade, denn ich möchte unbedingt die Welt von Harry Dresden entdecken. Aber der Kopf machte die Woche überhaupt nicht. Da mir das Comic-lesen in schlechten Phasen deutlich leichter fällt, ging es wenigstens etwas voran, sodass ich nun endlich zu Crossover greifen konnte. Ich habe jetzt noch keine Seite gelesen, aber ich freue mich riesig drauf.

 

 

 

 

 

>> Zur Rezension <<

 

 

 

 

Aktuell ist es glaube wirklich so, dass ich unglaublich viel Bock habe, eigentlich alles zu lesen, was hier bei mir steht, ich aber kaum die Kraft aufbringen kann. Die letzten Tage des Jahres ziehen mich immer in ein so dermaßen heftiges Tief, dass hier dann eher zu Hobbys greife, bei denen meine Konzentration nicht ganz so stark gefragt ist.

 

 

Meine 22 für 2022

~ 01.01.2022 – 31.12.2022 ~

14 von 22 gelesen

>> Zum Beitrag <<

ABC- Titel Challenge 2022

~ 01.01.2022 – 31.12.2022 ~

F, G, H, I, K, M, P, S, V und W gelesen und rezensiert

>> Zum Beitrag <<

 

 

 

Getroffen: meine Mum, Freunde meines Freundes

Gewesen: Einkaufen, IKEA, auf einem Feld

Gemacht: gelesen, PS5 gespielt, Rezis geschrieben, Kater bespaßt

Gehört: Per Anhalter durch die Galaxis

Geschaut: Youtube, die Avengers-Filme, Märchen 

Gezockt: Inside, Ratchet&Clank – Tools of Destrucion, Bioshock 

Geschrieben: Rezensionen, Mails, Widerspruch

Gekauft: Lebensmittel, Leinwand für den Beamer

Gesucht: Nach gebrauchten Kallax-Regalen

Gefühlt:

negativ:

– dumm
– unsozial
– nervig
– einsam
positiv:

– inspiriert
– neugierig
– erfindungsreich
– kreativ

Gelacht: Ja, durch den Freund

Geweint: nein, aber hätte es gerne

Geschlafen: trotz extremer Müdigkeit sehr schlecht

Geträumt: Ausbruch aus einer Klinik, eine Monsterjagd, Reisen in meine Vergangenheit, irgendwas mit Katzen

Gefreut: Ein schöner Ausblick über Halle zu Silvester

Gelitten: ich hatte unglaublich starke Verspannungskopfschmerzen

Geärgert: Graffitis die null Sinn ergeben

Gefunden: interessante Gewürzsorten

FAZIT:

Die letzte Woche des Jahres konnte eigentlich komplett weg. Neben einem schlechten Schlaf, bekam ich durch mein häufiges Verkrampfen auch noch Verspannungskopfschmerzen, die meine Laune noch mehr kippten. Leider ließ ich das auch alle spüren. Dass ich danach dann ordentlich mit meinem Gewissen zu kämpfen kannte, kann man sich denken. Dies war auch im Bereich Bücher und Comics so, denn ich hätte gerne deutlich mehr rezensiert. Ich hatte das Gefühl die Verlage hängen gelassen zu haben, denn zum Lesen schaffte ich es auch nicht so wirklich. Naja, aber jetzt sind wir im neuen Jahr und ich kann nur hoffen, dass es vielen Stellen aufwärts geht.

 

Jetzt wünsche ich euch aber erstmal einen angenehmen Start in die neue Woche.

One thought on “[Wochenrückblick] „Und zum Ende noch ein Tief“”

  1. Ich hab heute auch was schräges geträumt. Ich wäre mit meiner Schlafanzughose, die mir so hoch gerutscht ist, dass sie unter einem Hemd verschwindet durch die Strasse gelaufen. Tja…was soll mir das sagen?

    Manchmal wäre es nicht schlecht sich diesen Verpflichtungen die Weihnachten und Silvester mit sich bringen zu entfliehen. Einfach mal weg – da braucht man dann auch bei schlechter Laune keine Gewissensbisse haben.

    Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr.

Ich freue mich stets über Kommentare.