Durch ein Bloggestöber fiel mir bereits letztes Jahr die Aktion „Meine Woche“ auf, in welcher man kurz und knapp zusammen fassen kann, was man erlebt hat. Dies finde ich als Content zu meinen „Mein Leben mit …“-Beiträgen garnicht so schlecht, zumal man hier alles ein bisschen Revue passieren lassen kann.

So, jetzt wisst ihr Bescheid und könnt gerne einen Blick auf meine Woche werfen.

Getroffen: meine Mum, Nachbarn, meine Psychotherapeutin
Gewesen: Kaufland, Psychotherapie
Gelesen:
Gehört:
-Einschlafhypnose
-Sprachnachrichten
-Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Geschaut:
-Youtube
-Buffy im Bann der Dämonen
-20000 Meilen unter dem Meer
-Simpsons
Gespielt/
Gebastelt/
Gehandwerkt:
-Ratchet & Clank – Rift Apart
Geschrieben:
Rezis
Gekauft:
-Lebensmittel
Gesucht: Katzenlaufband
Gefunden: Die Drei ???-Pizza im Angebot
Gefühlt
negativ:
-Selbsthass
-Überforderung
verwirrt
positiv:
-Dankbarkeit
Gelacht: Ja
Geweint:  leider immer noch nicht
Geschlafen: bis auf die Nächte seit Freitag recht gut
Geträumt: Diesmal viele verwirrende Geschichten
Gefreut: Hilfe bei der Raumgestaltung bekommen
Gelitten: immer noch Probleme mit meinen Wahrnehmungsstörungen
Geärgert:
-die aktuell unglaublich schlechten Werbungen bei Youtube
Gefunden: -ein tolles Rezept für neapolitanischen Pizzateig
Gegoogelt: -DIY-Projekte von große Lampenschirmen
Geplant:
-Baldiges Streichen der Wohnung
-rezensieren aller offenen Bücher
Gekuschelt: -Natürlich mit den Miezen

FAZIT:

Diese Woche hatte eindeutig ihre Hochs und Tief. Besonders anstrengend war der Dienstag, da ich in der Nacht zum Mittwoch regelrecht in Selbsthass ertrank. Ich fühle mich zwar meist recht sinnlos oder als Belastung, aber in dem Ausmaß hatte ich es schon lange nicht mehr erlebt. Tatsächlich hatte ich hier jedoch auch die größte Hoffnung der Woche, denn ich dachte auf Grund der vielen Gefühle, dass ich endlich wieder weinen könnte. Doch leider geschah nichts, was mich wirklich sehr frustrierte.

 

3 thoughts on “[Wochenrückblick] „Meine Woche“ KW 3”

  1. Geht es dir generell nur darum zu weinen? Wenn du weinst, egal was der Auslöser ist, würde das generell helfen? Ich würde dir einen Nicholas Sparks Film empfehlen, wenn es nur um einen Auslöser geht, und du empfänglich für so traurige Filme bist.

    Kaufland – da war ich auch echt schon lange nicht mehr.
    Genau wie Action – vor der grossen C-Atkion

    Katzenlaufband…ich glaube da würden meine nicht drauf gehen.

    1. Juhu Rina,

      tatsächlich habe ich es schon mit sehr traurigen Filmen versucht. Aktuell fehlt mir da irgendwie die Empathie. Tatsächlich möchte ich wieder in emotionalen Momenten weinen können. Das geht bei mir aber schon seit Jahren nicht. Mittlerweile ist es eine richtige Belastung, da es früher für mich Frustabbau war. Dieder Abbau fehlt mir jetzt.

      Wir fahren meist in größere Märkte, da ich in denen immer wieder Gänge finde, wo ich auch mal Pause machen kann. In den kleineren Läden fühle ich mich leider meist wie eingeengt. Action sind wir auch selten, denn es liegt nur selten auf unserem Weg.

      Ob unsere Kater so ein Laufband benutzen würden, wissen wir auch nicht. Tatsache ist aber, das wir ihnen gerne einen Ort zum Flitzen bieten möchten. Daher schauen wir derzeit immer mal wegen einem Katzenlaufrad oder eben dem Laufband.

      Hab noch eine schöne Woche und halt dich warm.

      Liebe Grüße, Anja

      1. Ich weine nicht oft, aber so Tränchen bei traurigen Szenen kommen schon. Das stell ich mir wirklich belastend vor, wenn man einfach nicht mal den Frust loswird. Alternative ein Boxsack?

        Ja – macht Sinn, ich wohne auf dem Land, da geniesse ich auch, dass in kleineren Läden viel Platz hast. Ich bin auch schon gestresst, wenn es mal anders ist.

        Katzen auf Laufrädern sehen schon immer witzig aus.

        Liebe Grüsse

Ich freue mich stets über Kommentare.