Auch diese Woche wäre geschafft und somit heißt es wieder …. ab in die „Leselaunen“.

 

 

 

 

Mit „Im Zweifel für das Monster“ wollte es diese Woche nur wenig vorangehen. Eigentlich echt schade, denn ich würde wirklich langsam mal zum Ende kommen. Dafür gab es aber einen neuen Comic, nämlich den 8.Band vom Fantastic Four-Neustart. Dieser konnte mich bisher absolut begeistern.

 

 

 

Die Woche kam mal einiges an Lesestoff zusammen. Zwar konnten Spider-Man liebt Mary Jane“ und „Autowahn“ nicht komplett überzeugen, aber komplette Enttäuschungen waren sie auch nicht. Jetzt heißt es nur noch rezensieren 😀

 

 

 

>> Zur Rezension <<

 

>> Zur Rezension <<

 

 

>> Zum Beitrag <<

 

 

 

 

 

Ich habe derzeit voll Lust zu lesen. Zwar steht es immer wieder in Konkurrenz mit der PS5, aber ein Blick ins Regal und schon bekomme ich derzeit voll Lust in andere Welten abzutauchen. Liegt vielleicht auch am Wetter, denn bei Schnee will ich mich eigentlich nur unter die Decke kuscheln, lesen und hi und wieder verträumt aus den Fenster sehen. Beruhigt euch Schnee auch so?

 

 

 

Meine 22 für 2022

~ 01.01.2022 – 31.12.2022 ~

14 von 22 gelesen

>> Zum Beitrag <<

ABC- Titel Challenge 2022

~ 01.01.2022 – 31.12.2022 ~

F, G, H, I, K, M, P, S, V und W gelesen und rezensiert

>> Zum Beitrag <<

 

 

 

Getroffen: meine Mum

Gewesen: bei Futterhaus um ein Weihnachtsgeschenk für Tiere im Tierheimen abzugeben, dafür gab es für Apollo und Fynn dann auch was zu Nikolaus

Gemacht: gelesen, PS5 gespielt, ausgemistet, Hausarbeit, Kühlfach abgetaut

Gehört: Im Zweifel für das Monster und Einschlafhypnose

Geschaut: Wednesday, A cure for wellness, Youtube

Gezockt: What Remains of Edith Finch, Lego – Die Skywalker-Saga, Inside

Gesehen: Schnee

Geschrieben: Rezensionen, so einige Mails

Gegessen: Pizza, Gurkensalat, Tobleronetorte

Genascht: Schokolade

Getrunken: Wasser, Cola, Sodastream Sirup, Tee

Gekauft: Comics, Katzenstreu

Gesucht: nach Comics für Weihnachten, neuen Regalen

Gefühlt:

negativ:

– Selbstmordgedanken
(bitte keine Sorgen machen,
die hab ich immer)
– Leere
– Einsamkeit
positiv:

– ein bisschen Stolz

Gelacht: wenig

Geweint: nein

Geschlafen: Der Schlaf war diese Woche wieder äußerst schwer, da ich einfach nicht zur Ruhe kam

Geträumt: Oh ja…. 

Genossen: Irgendwie nichts

Gefreut: Rockstar Energy-Sirup bekommen

Gelitten: Gemerkt, dass man sehr alleine ist

Geärgert: nichts

Gedacht: Vorallem daran gedacht, wie unwichtig ich bin

Gefragt: Ob ich noch einen Adventskalender bekomme

Gefunden: Burgerhalter … Fällt euch der Burger in der Hand auch immer auseinander?

Geplant: Regale verkaufen

FAZIT:

Diese Woche war ein auf und ab der Gefühle. Besonders die negativen Gefühle haben es derzeit leicht, da das Jahr bald endet und ich nur daran denke wie wenig ich geschafft habe. Dazu kommt, dass ich mich gerade in dieser Zeit sehr einsam fühle.

 

Jetzt wünsche ich euch aber erstmal einen angenehmen Start in die neue Woche.

3 thoughts on “[Wochenrückblick] „Lesen, Zocken und die Umräumplanungen“”

  1. Ach – ich will auch noch Futterspenden – bei unseren Fressnapf haben die immer am Weihnachtsbaum Wunschlisten.
    Ich hab bisher nur bei Veto gespendet….

    Hallo – ich freu mich, dich als neuen Follwer zu haben.
    Grüsse

    1. Juhu Rina,

      das mit den Weihnachtsbäumen und den Listen haben wir auch. Nur dieses Jahr irgendwie nicht, weswegen wir so was abgegeben haben. Futter packen wir bei uns immer in Futterspenden boxen oder bringen sie direkt zum Tierschutz oder zum Katzenhaus. Bei letzteren haben wir unseren Apollo gefunden 🙂

      Um so schöner ist es zu wissen, dass auch andere Spenden.

      Liebe Grüße, Anja

      1. Die Futterbox die füll ich auch immer. Bei uns hat das leider nur der Rewe oder halt der Fressnapf. Wir werden nächste Woche mal einfallen und sehen.
        Hab wie gesagt bei Veto für unseren Verein gespendet, von dem wir unseren Hund haben. Die verdoppeln dann noch die Spenden und unterstützen viele Tierorganisationen.
        Auch die Spendenbox für den Zirkus füttere ich immer mal.

Ich freue mich stets über Kommentare.