[Rückblick] Das war das Jahr 2017

31. Dezember 2017 3 Von Anja liest

wie ihr es vielleicht mitbekommen habt, ist in ein paar Stunden das Jahr um ….. *Überraschung* ….. und um diese noch ein wenig sinnvoll zu füllen, schreibe ich einmal auf, was mich 2017 bewegt hat und was mir Freude bereitete. 
Dabei möchte zum einen über meine Gesundheit und natürlich über meine Jahr mit Büchern, Autoren und Verlägen berichten.

Ich selbst, kann mit mir manchmal nicht all zuviel anfangen. Ich kann meine Bedürfnisse nicht richtig zu ordnen und gehe ehr mit der Absicht durchs Leben mir zu schaden als mir zu helfen. ABER…..

Dieses Jahr stand ich zu mir. 

Ich traute mich auf meinem Blog und auf anderen Plattformen darüber zu berichten, was mit mir vorgeht, was mich beschäftigt und war warum ich manche Dinge nicht tun kann. Was ich dabei an Rückhalt bekommen habe, übertraf meine kühnsten Vorstellungen, da ich eigentlich vermutete das es niemanden interessiert.

Ich sprach offen über meine Angst die Wohnung zu verlassen, wieso ich mich selbst verletze oder warum ich Angst vor Personenkontakt habe. 

In diesem Jahr wechselte ich auch meinen Behandlungsort, was wohl meine beste Entscheidung überhaupt war. Neben einer netten Psychiaterin, bekam ich eine verständnisvolle und aufmerksame Psychologin an meine Seite gestellt, die es verstand, wenn ich mich einmal nicht aus den Haus traute und mir dann telefonisch half den Tag doch noch in eine positive Richtung zu lenken. 

Mein Kampf wird 2018 weiter gehen, aber ich denke, das ich auf den richtigen Weg bin.
Ich bin Anja und ich bin Buchbloggerin.

Auch wenn mein Blog 2016 online ging, so war 2017 das Jahr wo ich mich offiziell als Buchbloggerin fühlte. Ich baute meinen Blog aus und erweitere ihn um weitere Plattformen auf denen man nun meine Rezensionen findet. 
Die wohl größten Erneuerungen waren wohl Twitter und Instagram für mich, da ich mich hier erst einmal in die Materie fuchsen musste. Aber ganz ehrlich? Ich möchte es nicht mehr missen. Ich habe auf Twitter so tolle Leute und so viele Buchblogger kennen gelernt, wie ich es wohl nie für möglich gehalten hätte. Natürlich fühlte ich mich anfangs unwohl, aber mittlerweile habe ich viel Freude daran.

Buchtechnisch habe ich wohl noch nie soviel gelesen wie in diesem Jahr.

Sage und schreibe 126 Bücher fanden den Weg in meine Hände, wobei ich 39.301 Seiten las. 

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, das ich auch das erste Mal Rezensionsexemplare erfragte. Ein großes Streitthema, welches ich aber ignorierte, da ich es jedem selbst überlassen möchte woher er seine Bücher bezieht. 

Ich selbst besitze viele eigene Bücher, die ich zwar meist gebraucht erworben habe, aber sehr schätze. Rezensionsexemplare sind für mich daher nicht die Norm sondern eine Ausnahme. 
Auch wenn ich nicht immer die neusten Neuerscheinungen lese und rezensiere, so hatte ich dieses Jahr doch das ein oder andere Highlight. Bücher die mich zum Lachen brachten, die mich bewegten, bei denen ich die Luft anhielt oder die mir eine Gänsehaut verpassten.


Franke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der PrimaveraFranke,Franziska-Sherlock Holmes und die Büste der Primavera
Ich stehe zu meinen Büchern, auch wenn sie vielleicht nicht die breite Masse erreicht haben. Sie haben für mich dieses Jahr geprägt und mir in ihren Welten Zuflucht gegeben, wenn meine Welt mal wieder im Chaos versank.

Cyberworld, ist beispielsweise eine Reihe die ich auch im nächsten Jahr verfolgen werde, genau wie die Phönixakademie. Auch die Bücher von Thomas Kowa werde ich weiterhin im Auge behalten. 

Hier ein ganz großes Lob an die Autoren und Autorinnen, die mir mit ihren Geschichten zumindest mich bewegen konnten.

Leider gab es dieses Jahr auch Enttäuschungen für mich, welche ich aber nur ungerne erwähne. Nicht das es heißt, ich rede Bücher schlecht. Denn auf solche Diskussionen lasse ich mich nicht ein (nur so zur Info). 😀


Diese Bücher waren Enttäuschungen für mich, da sie größtenteils einfach nicht meinen Geschmack oder meine Erwartungen trafen. Anderen gefielen die Bücher vielleicht und das ist auch ok. 🙂 


Mit dem neuen Jahr starte ich das erste Mal in Buchchallenges, die andere Buchblogs führen. 4 Stück sind es geworden und mein Hauptziel mit ihnen ist es meinen SuB bzw. meine WuB zu verkleinern. Für mich zählt daher nicht der Gewinn sondern der Spaß an der Sache. Sollte es nicht so sein? 😀

2018 werde ich wieder nur sehr selten Neuerscheinungen vorstellen und Beiträge darüber schreiben auf welche Bücher ich mich freue. Beiträge darüber lesen, auf was andere Buchblogger sich freuen, werde ich trotzdem. Da siegt einfach die Neugier. ^^

Denn ich freue mich einfach auf die Bücher, die aktuell in meinen Regalen stehen und die mich förmlich anschreien, damit sie endlich in meine Hände gelangen. Egal wie alt meine Bücher mittlerweile sind, sie verdienen es immer noch gelesen zu werden.

Nächstes Jahr wird man mich wahrscheinlich auch wieder auf der Leipziger und der Frankfurter Buchmesse antreffen. An welchen Tagen genau, gebe ich natürlich rechtzeitig bekannt. Hier freue ich mich wieder darauf, andere Blogger, Autoren und Verläge kennen zu lernen.

Ansonsten freue ich und mich auf mein 2. richtiges Jahr als Buchbloggerin. Ich werde meinen Blog noch komplett in das neue Design holen und hoffe dann endlich mit ihm zufrieden zu sein.

In dem Sinne kommt nachher gut in das neue Jahr und lasst es ordentlich krachen, damit ich am Fenster schön was zu gucken habe. 😀

Bis nächstes Jahr …….