[Rezension] „Ich habe geträumt – Mein Traumtagebuch“ aus dem mvg Verlag

[Rezension] „Ich habe geträumt – Mein Traumtagebuch“ aus dem mvg Verlag

20. April 2019 0 Von Anja liest

Infos zum Buch
    • Verlag: mvg Verlag
    • Softcover mit 256 Seiten
    • Preis: 12,99 €
    • Genre: Tagebuch, Selbsthilfe
    • Ersterscheinung: 13.02.2017
    • ISBN: 978-3-86882-790-3

 

Klappentext

 

Wir träumen fast jede Nacht, doch viel zu selten bleiben uns unsere Träume länger in Erinnerung. Eigentlich sollten wir uns direkt nach dem Aufwachen ein paar Minuten Zeit nehmen, um unsere nächtlichen Erlebnisse aufzuschreiben.

Dieses wunderschön gestaltete Traumtagebuch lädt mit seiner liebevollen Gestaltung und seinem wohl durchdachten Aufbau dazu ein, unseren Träumen am Morgen genau diese paar Minuten Zeit zu widmen.

Für jede Traumnacht gibt es eine Doppelseite, mit konkreten Fragen und Anleitungen, die das Erinnern und das Strukturieren der Träume erleichtern. Zusätzlich finden sich zahlreiche Zitate, die dazu inspirieren, die Bedeutung seiner Träume zu reflektieren.

Dieses Traumtagebuch ist ein wundervolles Erinnerungsstück, das einem Tage, Wochen oder Jahre später einen wertvollen Einblick in das eigene Seelenleben bietet. 

 

Meine Meinung

 

Als lebhafte Träumerin, habe ich immer widermal Notizbücher gekauft, die dann meine Traumtagebücher wurden. Da ich aber schlecht im Beschreiben bin und gerne mal von den Wichtigkeiten abdrifte, war schnell klar, dass ich ein vorgedrucktes Tagebuch benötige, welches mir dabei hilft nicht nur meinen Traum aufzuschreiben, sondern vielleicht auch den Grund für ihn zu finden. 

 

 

Die Auswahl an solchen Büchern war groß, doch meine Wahl fiel auf dieses, da die Leseprobe genau das zeigte, was ich wollte, ein ausfüllbares Traumtagebuch. Wer jetzt übrigens glaubt, das dieses Buch nur von außen toll aussieht, der sollte darauf gefasst sein, das es im Inneren eine ebenso liebevolle Gestaltung gibt. Das Blau vom Cover schmückt im Buch den Rand jeder Seite, welcher dazu auch mit verschiedenen Illustrationen dekoriert ist. Hier ist das Stichwort Harmonie passend, denn die Seiten wirken nie überladen. Ein besonderes Highlight waren aber für mich die Sprüche und Gedichte, welche man hin und wieder im Buch fand und die stets mit der Thematik Traum zutun haben. Hier dürfte für jeden etwas dabei sein.

 

Das Wichtigste im Buch waren aber die Ausfüllseiten, welche aus meiner Sicht genau die richtigen Informationen wollten und Fragen stellten. „Wo schlief ich?“ „Hatte ich diesen Traum schon einmal?“ oder „Wie hast du dich im Traum gefühlt?“ sind dabei nur eine kleine Auswahl. Zwar ändern sich die Fragen nie, aber dies ist auch nicht nötig, da sie sowohl für gute als auch Alpträume vorgesehen sind. Nach jeder Woche hat man schließlich die Option eine Zusammenfassung auszufüllen, welche mich dazu brachte, meine Träume noch einmal anzusehen und vielleicht ein Muster zu erkennen. Ich war überrascht, wie oft gewisse Orte oder Personen vorkamen und konnte diese z.B. mit meiner Ärztin abklären. 

 

Ich führe dieses Buch nun schon seit 2018 und habe nicht nur Spaß daran es zu führen, sondern bin auch froh, dass es mir bei meinen Schlafproblemen hilft. 

Mein Fazit

 

Schnell auszufüllen, wunderschön gestaltet und für einen langen Zeitraum gedacht. Ich würde sagen, ich habe mein Traum-Traumtagebuch gefunden. 

Die Bewertung

Das Traumtagebuch meiner Träume