[Rezension] „Einfach drüber nachträumen“ von ars Edition

[Rezension] „Einfach drüber nachträumen“ von ars Edition

30. April 2019 0 Von Anja liest

Infos zum Buch
    • Verlag: ars Edition
    • Hardcover mit 80 Seiten
    • Preis: 10,00 €
    • Genre: Tagebuch, Selbsthilfe, Träume
    • Ersterscheinung: 18.06.2018
    • Illustrationen: Inka Vigh
    • GTIN: 40-14489-11832-9

 

Klappentext

 

Traumtagebuch für alle Tagträumer, Schlafmützen und Nachteulen 

Dieses Traumtagebuch ist dein persönlicher Begleiter durch das Reich der Träume. Auf 80 zauberhaft illustrierten Seiten findest du in diesem Eintragbuch viel Platz, um deine schönsten, verrücktesten oder absurdesten Träume festzuhalten und zu interpretieren.

Wie oft hast du schon direkt nach dem Aufstehen deine Träume wieder vergessen und dich darüber geärgert? In diesem Tagebuch kannst du alle deine Träume einfangen und festhalten. Neben viel Platz für die Details und die Interpretation deiner Nachtgedanken findest du darin außerdem spannende Fragen, durch die du deine Traumgewohnheiten noch besser kennenlernen kannst. Träumst du eher von anderen oder von dir selbst? Von der Vergangenheit, der Zukunft oder Themen, die dich aktuell beschäftigen? Träume können so viel über unsere Persönlichkeit oder unsere Wünsche und Ziele aussagen. Schauen wir doch mal genauer hin und wagen uns an die Traumdeutung! Mit den zahlreichen Eintragseiten wird dieses Büchlein zu einem individuellen Erinnerungsschatz deiner Träume. Ein perfektes und nützliches Geschenk für sich selbst oder einen lieben Menschen. 

 

Meine Meinung

 

Wer wie ich viel träumt, die Träume aber mit den eigenen Worten nicht festhalten kann, dem hilft meist ein Traumtagebuch. Doch eines zu finden, ist nicht sehr leicht, da der Markt nicht gerade mit diesen Büchern überschwemmt wird. Um so glücklicher war ich, als mir die ars Edition dieses kleine Buch überließ. 

 

Klein trifft es übrigens sehr gut, denn mit gerade einmal 80 Seiten ist es ein rechtes Leichtgewicht. Dazu kommt, dass das Buch zwar liebevoll gestaltet wurde, aber gerade einmal ein bisschen mehr als eine Hand voll Träume erfassen kann. Zumindest für mich ist dies eindeutig zu wenig, denn es war nach knapp 2 Wochen voll. 

 

Ich entschied mich auch für dieses Buch, da es sich auch um die Tagträumereien kümmert. Hier fand ich hin und wieder Seiten im Buch, in dem ich die kleinen Träumereien festhalten konnte. Den Großteil nahmen aber die nächtlichen Träume ein, welche jeweils 4 Seiten zur Verfügung hatten. Richtig, 4 Seiten, wobei die ersten beiden Seiten die Träume ein wenig analysierten und man ihre Bedeutung deuten konnte. Hier war jedoch nur die eigene Meinung gefragt, was ich ehrlich gesagt interessanter finde, da ich mich mit mir auseinandersetzen konnte. In meinem Fall ist diese Art von Büchern, sogar Teil meiner psychischen Behandlung, da hier geschaut werden kann, was mich aktuell am meisten beschäftigt. Die beiden darauf folgenden Seiten sind dann für Skizzen und Beschreibungen, was ich ehrlich gesagt etwas schade fand, da ich mir auch hier kleinere Einleitungen gewünscht hätte. Stattdessen gab es eine linierte und eine weiße Seite auf der man tun und lassen konnte. 

Trotzdem hat dieses Buch ein Bienchen verdient. Denn die kreative Gestaltung erstaunte mich selbst nach mehrmaligen Durchblättern immer noch. Schon von außen wirkt das Buch einfach nur hochwertig, weshalb ich um so glücklicher war, das man diese Hochwertigkeit mit in das Innenleben übernahm. Wunderschöne Bilder, Sprüche zur Thematik Traum, interessante Fakten und die dezente Farbwahl ergaben ein stimmiges Gesamtspiel, das einfach dazu anregte die Seiten zu füllen. Und so soll es ja schließlich auch sein. 

Mein Fazit

 

Dieses Traumtagebuch konnte zwar nicht viele meiner Träume erfassen, bot mir aber die Möglichkeit die Bedeutung von diesen zu erfassen. Es regte mich zum Nachdenken an, informierte über interessante Fakten und bot mir ein Buch, in das ich immer wieder gerne hinein sehe. 

Die Bewertung

Danke an die „ars Edition“ für die Vergabe des Leseexemplares