Neue Schurken und Kostüme! Neue Zeichnungen und ein neuer Status quo! Aber wer ist der mysteriöse Helmsman? Wird er die Realität retten oder vernichten? Warum ist Victorious in New York – und was bedeutet das für die Fackel? Mittendrin: Die Rückkehr zweier Figuren im F4-Mythos! Mit KING-IN-BLACK-Bezug!

 

 

 

Nach den Erlebnissen des 6. Bandes, in welchem vor allem die Herkunft der mysteriösen Strahlung, welche die Fantastic Four zu dem machten, was sie nun sind, behandelte, war ich natürlich gespannt wie es weiter gehen würde. Besonders interessierte mich dabei natürlich, wie die Beziehung von Johnny und Sky verlaufen würde. Doch darauf versteifen wollte ich mich nicht, denn schon die Kurzbeschreibung zeigte ja, dass es einiges neues zu entdecken gab.

 

 

Und das bewahrheitete sich auch, denn neben Sue´s Aktivitäten für Nick Fury, gab es auch das nächste größere Problem in Form eines riesigen Tors, welches erstaunliche Möglichkeiten aufwies. Hier spaltete sich dann auch die Handlung, da jedes Mitglied der F4 eigene Sorgen, Kämpfe oder Diskussionen hatte. Was bei über 4 Personen verwirrend und komplex sein könnte, wurde aber leichtgängig miteinander verbunden, sodass  man immer noch einen roten Faden hatte.

 

Dies zeigte sich auch beim Übergang von der Story mit dem Tor zum „King in Black“-Event. Auf diesen Teil des Bandes freute ich mich sehr, da ich das Event verfolgte. Da dort aber Venom und Knull im Vordergrund standen, fand ich es nun sehr spannend zu sehen, was währenddessen bei den F4 geschah. Und ganz ehrlich? Das konnte sich echt sehen lassen, zumal hier die Verbindung zwischen Johnny und Sky ein Thema war und unausgesprochene Wahrheiten ausgesprochen wurden.

 

 

Dabei störte es mich auch nicht, dass ich die Optik verändert hatte, denn sie gefiel mir genauso. Stellenweise fand ich sie sogar besser, da mehr Details zu erkennen waren. In Sachen Action und Emotionen änderte sich für mich dagegen kaum etwas, da sie immer noch toll in Szene gesetzt wurden. Ich kann mich daher eigentlich nur noch auf den nächsten Band freuen, welcher zum Glück schon parat liegt.

 

 

 

Egal wie viel ich nun schon mit den F4 erlebt habe, ihre Abenteuer verblüffen mich einfach immer wieder. Dazu kommt, dass jeder Band eine herrliche Mischung aus Action, fantastischen Abenteuern und einem Sinn für Zusammengehörigkeit ist. Dass es dazu auch noch tolle Variantcover am Ende gibt, ist da nur die Kirsche auf dem Eisbecher.

 

 

 

Autor/-in: Dan Slott
Illustrationen: R. B. Silva, Ze Carlos
Übersetzung: Bernd Kronsbein
Titel: Fantastic Four 7 – Das Tor der Ewigkeit
Genre: Comic/Marvel
Seitenzahl: 164
ISBN: 9783741623776
Erscheinungsdatum: 19.10.2021
Preis: 19,00 €
Ich danke „Panini Comics“ für das Rezi-Exemplar

Ich freue mich stets über Kommentare.