[Challenge] 1. Quartals-Übersicht meiner Lesechallenges

15. April 2018 4 Von Anja liest

ich will es kaum glauben, aber das erste Quartal des Jahres ist schon wieder vorbei. Puff, einfach weg. Aber sehen wir es einmal so, wir haben noch 3 Quartale und vielleicht vergehen die ja ein klein wenig langsamer als das Letzte. ^^

Heute möchte ich einmal eine Zusammenfassung darüber geben, wie weit ich eigentlich in meinen Challenges bin. 

Hierbei möchte ich gleich als erstes erwähnen, das die Aktion „Das SuB-abc“ von KeJa´s Blogbuch verlängert wurde und das sich die Mädels sogar ein paar neue Aufgaben überlegt haben. 

Also fangen wir mal an:

Ich bin weit davon entfernt, diese Challenge zu schaffen, habe allerdings vor, in nächster Zeit wieder mehr Titel davon zu lesen. 2 der Bücher sind bereits schon gelesen und müssen nur noch rezensiert werden. 

Demnach habe ich aktuell 4 von 50 Büchern gelesen, was ein wirklich schlechter Schnitt ist. Aber ich gelobe Besserung, denn ich werde diese Challenge durchziehen, koste es was es wolle.



Bei der SuBventur-Challenge von KeJas-Blogbuch läuft es zum Glück schon etwas besser, denn hier habe ich bereits 10 von 26 Aufgaben erfüllt. Wie schon oben erwähnt gibt es eine Verlängerung der Aktion, für welche ich mehr als dankbar bin. 🙂


Die Autorenchallenge läuft eigentlich sehr gut, denn ich schaffte es in jedem der 3 Monate ein Buch, das zur Thematik passte, zu lesen. Ein großes Lob gibt es von mir, an die liebe Lisa, welche diese Challenge erstellt hat, denn ihre Aufgaben haben es wirklich in sich. Ihr Ziel, uns unsere Autoren näher zu bringen, schafft sie locker, denn wann hat man schon mal einen Autor oder eine Autorin gesucht, welche z.B. nach 1990 geboren wurde? Ich zumindest nie. ^^

Da man höchstens 5 Punkte pro Monat gewinnen konnte, belief sich die Gesamtsumme für das Quartal gerade einmal auf 15 Punkte, von welchen ich 10 erreicht habe. 

Dies kam, da ich mich meist für sehr dünne Bücher entschied, welche weniger Punkte brachten.

Die „Motto Challenge 2018“ macht mir genau so viel Freude, wie seine Vorgänger. Hier habe ich es teilweise sogar geschafft, 2 Bücher pro Thema zu lesen. Besonders schön finde ich hier, das die Aufgaben sehr leicht sind und man ein großes Feld an Möglichkeiten erhält. 

Auch der Alexandra von „Weltenwanderer“ möchte ich mein Lob aussprechen, denn sie ist wirklich ein Multi-Talent, das uns nicht nur mit dieser Challenge eine Lesefreude macht, sondern auch mit anderen Aktionen. Nur weiter so. ^^

Diese Challenge hat kein direktes Ziel, sondern dient allein der Unterhaltung von sich selbst. Man hat kein Limit an Büchern und auch keine Punkte, weshalb ich diese Challenge auch etwas lockerer angehe.


Ich bin ganz klar nicht so recht mit mir zufrieden, denn ich wollte gerade bei der Covver-Challenge und bei der SuBventur viel weiter sein. Ich freue mich natürlich darüber, bei den anderen beiden Challenge immer etwas beitragen zu können, aber 4 von 50 möglichen Büchern bei der Cover-Challenge, sind einfach ein verdammt schlechter Schnitt.

Ich spucke dann mal in die Hände ( bitte nicht für voll nehmen, denn das mache ich nicht wirklich) und gehe meinen SuB an. 😉