[Rezension] „Norderende“ von Tim Herden (Rieder&Damp #3)

Die Kriminalisten Rieder und Damp stoßen in ihrem neuen Fall auf ein Geflecht von Vetternwirtschaft und Gier, Liebe und Hass. Der Hiddenseer Bauunternehmer Peter Stein liegt tot im Kinowäldchen von Vitte. Der Fall scheint schnell gelöst. Bei der Kinobesitzerin Dora Ekkehard wird die vermeintliche Tatwaffe entdeckt. Sie hat zudem ein klares Motiv. Stein wollte ihr…

[Rezension] „Bis das dein Tod uns scheidet“ von Darja Donzowa (Tanja ermittelt #4)

Die neue Miss Marple aus Moskau Das Sommeridyll auf Tanjas Datscha wird jäh gestört. Professor Slawin wurde ermordet. Unter seinen Ex-Frauen und Geliebten herrscht Einracht und Frieden. Doch wer war er wirklich? Mit Charme und vielen Tricks beginnt Tanja zu ermitteln, und wie immer helfen ihr Zufall und Glück dabei. Darja Donzowa verbindet atemberaubende Spannung…

[Rezension] „Die goldenen Spinnen“ von Rex Stout

Eigentlich gehören Morde ja zu Nero Wolfes Alltag, aber diesmal sieht die Sache anders aus. Denn dass er die Geschichte von der Frau mit den goldenen Spinnenohrringen, die ihm ein zwölfjähriger Junge aufgetischt hat, nicht ernst genommen hat, lässt Nero Wolfe nicht los – schließlich ist der Junge kurz darauf tot. Unfall ausgeschlossen. Zwei tote…

[Rezension] „Toter Kerl“ von Tim Herden (Rieder & Damp #2)

Prominenz aus Politik und Kultur ist nach Hiddensee gereist, um der Verleihung des Deutschen Literaturpreises an Inselpfarrer Schneider beizuwohnen. Doch zwei Tage später wird die Leiche des Pfarrers auf den Klippen der Steilküste entdeckt. Ein neuer Fall für Rieder und Damp. Ein Mord, die Eigenarten der Insulaner und ein skurriles Ermittlerpaar: Tim Herden, ein Kenner…

[Rezension] „Die Geheimnisse der Gaslight Lane“ von M.R.C. Kasasian (The Gower St. Detektive #4)

Endlich ein neuer kurioser Fall für Sidney Grice, Londons besten Detektiv! Alles ist ruhig in der Gower Street 125 – zu ruhig. Während Sidney Grice über die anatomische Struktur menschlichen Haares nachdenkt, raucht seine Patentochter March Middleton eine heimliche Zigarette nach der anderen. Endlich werden die beiden von einer jungen Dame erlöst, die Sidney um…

[Rezension] „Whodunit – Die zweifache Witwe“ von Tim Dedopulos

Dieses Buch enthält 53 kurzweilige Kurzgeschichten in zwei Schwierigkeitsstufen und ist mit praktischem, handtaschentauglichem Format und kurzen Geschichten perfekt auch für unterwegs. Die Krimi-Fans werden zum Ermittler: Finde alle Indizien, kombiniere wie Sherlock Holmes und schnappe so den Täter! Im ersten Abschnitt, Level 1, sind die logischen Unstimmigkeiten, die den Täter identifizieren recht eindeutig. Sie…

[Rezension] „Whodunit – Der Tote im Studierzimmer“ von Tim Dedopulos

Dieses Buch enthält Rätsel der besonderen Art. In jeder Kurzgeschichte begegnest du verschiedenen Personen, von denen eine oder mehrere versuchen werden, dich hinters Licht zu führen. Du findest alles, was du brauchst, um den Täter oder die Täterin zu identifizieren, innerhalb der Geschichte: Eine Unstimmigkeit, Unmöglichkeit oder jemand, der sich verplappert, verrät dir, wer der/die Schuldige…

[Rezension] „Das Geheimnis des weissen Bandes“ von Anthony Horowitz

Der größte Detektiv aller Zeiten kehrt zurück. Über einen Fall von Sherlock Holmes schwieg Dr. Watson bis ins hohe Alter: Zu schockierend war das Geschehen, zu weitreichend die Verschwörung. Jetzt, mehr als ein Jahrhundert später, ist es soweit: Das Spiel hat begonnen! Am Abend eines ungewöhnlich kalten Novembertages im Jahr 1890 betritt ein elegant gekleideter…

[Rezension] „Darf’s ein bisschen Mord sein?“ von Lotte Minck (Loretta Luchs #11)

Seit Jahrzehnten ist Gittis Tante-Emma-Laden Dreh- und Angelpunkt der nachbarschaftlichen Nachrichten- und Lebensmittelversorgung. Als Gitti sich bei einem Sturz das Schlüsselbein bricht, ist es für Stammkundin Loretta Ehrensache, im Laden auszuhelfen. Doch der Sturz war nur vermeintlich ein Unfall. Als dann auch noch eine Leiche vor Gittis Haustür liegt, steht für Loretta fest: Hier stinkt…