[Rezension] „Lovecraft Country“ von Matt Ruff

Atticus‘ Verhältnis zu seinem Vater war schon immer schwierig: Von einem Tag auf den anderen ist Montrose Turner nun aber verschwunden. Zusammen mit Onkel George und Jugendfreundin Letitia macht sich Atticus wohl oder übel auf die höchst gefährliche Suche. Denn die Spuren führen nach »Lovecraft Country« in Neuengland, Mitte der 50er Jahre der Ort mit…

[Comic-Rezension] „Vampire State Building #1“ von Ange, Patrick Renault und Charlie Adlard

Am Abend vor seiner Abreise nach Afghanistan trifft sich der US-Soldat Terry Fisher ein letztes Mal mit seinen Freunden, um sich zu verabschieden. Als Treffpunkt haben sie die Plattform des Empire State Buildings vereinbart – ein fataler Fehler! Denn wie aus dem Nichts attackiert eine Legion untoter Blutsauger den Wolkenkratzer und richtet ein Massaker unter…

[Rezension] „Cold Storage – Es tötet“ von David Koepp

1987: Alle Bewohner des australischen Wüstenorts Kiwirkurra sind tot – Opfer eines mutierten Killerpilzes. Ein Team US-Agenten schafft es unter hohen Verlusten, den Pilz in letzter Sekunde zu vernichten. Ein derart tödlicher Organismus muss studiert werden, und so sichern sie kurz zuvor eine Probe, die sie in eine Hochsicherheitseinrichtung in die USA bringen. 2019: Die…

[Rezension] „Die Saat“ von Guillermo del Toro und Chuck Hogan (Saat-Trilogie #1)

New York, Flughafen. Eine Maschine aus Europa landet – und bleibt plötzlich stehen. Die Lichter gehen aus, nichts rührt sich mehr. Was ist geschehen? Ein Terroranschlag? Eine Seuche? Oder etwas ganz und gar Unvorstellbares … Für Ephraim Goodweather, den Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, ist es keine Nacht wie jede andere. Für die gesamte Menschheit ist…

[Rezension] „Something she lost“ von Christopher Golden

Michael und Jillian Dansky haben alles, was man sich wünschen könnte – eine glückliche Ehe, erfolgreiche Karrieren, eine strahlende Zukunft. Doch ein kleiner Fehler in einer düsteren Oktobernacht ändert alles. Nach einer Halloweenparty döst Michael am Steuer kurz ein – und als er wieder aufwacht, ist nichts mehr, wie es war. Michael kann gerade noch…

[Comic-Rezension] Konnte mich der Comic zum Film „Bram Stoker´s Dracula“ überzeugen?

1992 verfilmte Francis Ford Coppola den klassischen Schauerroman Dracula von Bram Stoker, der bis heute alle Vampir-Stoffe inspiriert. Die Comic-Legenden Roy Thomas (AVENGERS, CONAN) und Mike Mignola (Hellboy) setzten das Drehbuch als immens stimmungsvollen Horror-Comic um. Darin kommt Graf Dracula in all seinen monströsen Formen 1897 nach London … Gezeichnet von Hellboy-Schöpfer Mike Mignola!

[Rezension] „Monster“ von Kurt Palm war schräg, anders, aber auch enttäuschend

Horror, Krimi, Politgroteske – Kurt Palm legt die lang erwartete Fortsetzung seines Bestsellers „Bad Fucking“ vor. Polit-Groteske, Krimi-Satire und herzzerreißende Liebesgeschichte: Bei den Dreharbeiten zu einem Horrorfilm am Rottensee mischt sich ein lesbisches Vampirpärchen unter die Statisten, während im Flüchtlingsheim der Innenministerin eine Suppe serviert wird, die ihr nicht bekommt. Am nächsten Tag werden im…

[Rezension] Wenn Kinder Hexen jagen in „Hexenwerk – Die gestohlenen Kinder von Schwarzbach“ von Tanja Hanika

Endlich sind Sommerferien. Aber die besten Freunde Simon und Linus bringen sich selbst um den Ferienspaß, indem sie die alten, unheimlichen Frauen verärgern, die für sie wenige Sommer zuvor noch die vermeintlich bösen Kinderfresserinnen waren. Einst ein kindischer Gruselspaß, wird die Bedrohung nun real: Die Alten sind tatsächlich Hexen. Aus Kinderfleisch ziehen sie Lebensenergie, um…