[Rezension] „Brunzkachl“ von Rolf Mai

  Kommissar Herbert Wamprechtshammer hat’s nicht leicht. Erst auf Reha dank Hexenschuss und jetzt auch noch eine Isarleiche. Dem Opfer wurden sämtliche Gliedmaßen fein säuberlich amputiert und das Herz bei lebendigem Leibe herausgeschnitten. Als sich zu der Leiche auch noch ein grausam zu Tode gefolterter Fitnesstrainer und eine verschwundene Finanzbeamtin gesellen, sind der Kommissar und…

[Comic-Rezension] „Fantastic Four – Die Rückkehr“ von Dan Slott

  Viel zu lange klaffte eine Lücke im Herzen des Marvel-Kosmos. Eine Leere, die nicht einmal eine Ansammlung der mächtigsten Helden der Erde ausfüllen konnte. Denn die Fantastic Four waren mehr als ein Team. Sie waren eine Familie. Und wenn das Schicksal des ganzen Multiverse auf dem Spiel steht, ist es Zeit, dass die Familie wieder zusammenkommt.

[Rezension] „Für immer Immerstadt“ von Lisa Brenk

  Der dunkle Schatten der Vergangenheit streckt seine Pfote … pardon…Hand nach dir aus! Tea steht unter Beobachtung. Jeder Schritt wird überwacht. Vor allem von dem größten Feind der Familie: Lascaros dem schwarzen Fuchs! Doch die stürmische Tea ist kein Mädchen, das sich einschüchtern lässt. Als sie ein Hilferuf aus der Geisterwelt erhält, packt sie…

[Rezension] Ein ganz besonderes Piratenabenteuer erlebte ich mit „Kapitän der Unicorn´s Dream: Höllenhunde“ von Stefanie H. Heuberger

  Karibik, 1707: Die eigenwillige, starrköpfige Sea Horce hat ihr halbes Leben auf dem Handelsschiff ihres Vaters verbracht und liebt die Seefahrt. Als ihr Vater während eines Piratenüberfalls erschossen wird und seiner einzigen Tochter den Segler Unicorn’s Dream vererbt, erklärt sich die sechzehnjährige Sea kurzerhand selbst zum Kapitän. Da nicht alle ihrer Matrosen der jungen…

[Rezension] „Grüss mir die Sonne“ von Jan Philipp Zymny

  „Etwas packt mich am Kragen, dann werde ich aus dem Laden geschleift. Ein letztes Aufbäumen, ein Blick in Zugrichtung offenbart ein blaues Huhn. Ich weiß, dass es nicht wirklich existiert. Und außerdem heißt es Milton.” Sein neuer Roman „Grüß mir die Sonne!” zeigt Jan Philipp Zymny in Bestform: wortgewaltig wie immer, mit zahlreichen aberwitzigen…

[Cartoon-Rezension] Meine 3 Cartoons aus dem Holzbaum Verlag

Vor geraumer Zeit zogen 3 Cartoons aus dem Holzbaum Verlag bei mir ein. Mir fielen diese Bücher schon auf der Leipziger Buchmesse auf, weswegen ich mich freute, als ich sie bei mir willkommen heißen durfte. Ich hatte mich für die Themen Katzen, Therapie und Literatur entschieden, da alle 3 in meinem Leben zu finden sind.…

[Comic-Rezension] „Das Ding und die Fackel – Familientreffen“ von Chip Zdarsky, Jim Cheung und Valerio Schiti

  Die Suche nach dem Rest ihrer Superfamilie führt das Ding und die Fackel in die gefährlichsten Parallelwelten des Multiverse. Auf ihre schwindenden Kräfte können die beiden Helden sich leider ebenso wenig verlassen wie auf ihre Begleiter, den umstrittenen Iron Man Dr. Doom und eine egoistische Wissenschaftlerin. Der nächste Halt ihrer Suche? Die postapokalyptische Battleworld-Kampfarena…

[Rezension] Zuckersüße Hundeabenteuer mit Hotelhund Phoebe in „Phoebe – Eine Straßenhündin checkt ein“ von Uwe Krauser

„Himmel, was sind die Menschen nur für komplizierte Wesen?“, fragt sich die clevere Terrierdame Phoebe ziemlich häufig, seitdem sie als Hotelhund in einem kleinen Dorf in Niederbayern gelandet ist. Sie stellt fest, dass nicht jede Schwiegermutter unweigerlich ein Drachen ist und dass Möpse nicht immer Hunde sind.  Begleite Phoebe ein Stück ihres Weges und erlebe…

[Kreativ-Rezension] Kreidespaß mit „Chalkboard – Das große Lettering & Doodle Buch“ von Norbert Pautner

Es ist wieder Kreidezeit! Buchstaben, Banner und Verzierungen: Das inspirierende Vorlagenbuch für angehende Kreidekünstler hält viele Ideen bereit für Speise- oder Tischkarten, aber auch für eine liebevolle Notiz oder ein motivierendes Tagesmotto. Zusätzlich bietet es reichlich Platz zum kreativen Experimentieren mit Kreidestift oder Tafelkreide. Wer mag, kann die gestalteten Seiten problemlos herauslösen.