Gleich vorab: Ich bin friedlich. ūüôā Als Buchblogger-Newbie f√§llt es mir immer noch recht schwer richtig Fu√ü in dieser Welt zu fassen. Personen zu fragen die dies schon l√§nger machen, traue ich mich meist nicht. Warum? Ich habe Angst die Leute zu nerven, da sie bestimmte Fragen bestimmt schon zum 100-sten mal geh√∂rt haben. Ansonsten macht es mir sehr viel Spa√ü und meinen kleinen Blog m√∂chte ich mittlerweile nicht mehr missen.


1. Wer bist du?
 
Hi ich hei√üe Anja, bin 28 Jahre alt und komme aus Halle/Saale in der N√§he von Leipzig. Ich lebe mit meinem Freund und meinen beiden zuckers√ľ√üen Katern Apollo und Fynn in einer Wohnung. Leider habe ich die Diagnose Depression/Phobien/Schizophrenie/Borderline, welche ich momentan durch Therapie und mit der Hilfe von meinem Freund, meiner und seiner Mum bek√§mpfe. Ich bin auch gerade dabei meinen Medikamente abzubauen was leider noch ein paar Jahre in Anspruch nehmen wird und mich momentan sehr oft aus der Bahn wirft. Ich lese jedoch meiner Kindheit. Erst wurde mir vorgelesen und nachdem die ersten Worte sa√üen, las ich meiner Mutter die B√ľcher vor. Seitdem geh√∂ren B√ľcher zu meinem Leben, genau wie Computerspiele, Puzzle, meine N√§hmaschine und mein Bastelzeug. ūüôā Da ich aber nur 2 H√§nde habe versuche ich f√ľr jedes Hobby gleich viel Zeit ein zu planen, was aber nie wirklich klappt.
 
2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich blogge mittlerweile seit einem Jahr und habe in diesem Zeitraum meinen Blog immer mal wieder ver√§ndert. Die letzte Ver√§nderung ist noch nicht ganz abgeschlossen, doch ich hoffe es in n√§chster Zeit zu schaffen. Durch Zufall lernte ich eine Bekannte kennen, die ihren Blog mit einer Freundin schon ein paar Jahre f√ľhrte. Sie erz√§hlte mir wie und wo ich meinen eigenen Blog erstellen k√∂nnte. Es dauerte noch etwas bis ich den Mut fand, aber dann legte ich los. ūüôā
 
3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst?
Ja nat√ľrlich, ich w√ľsste auch nicht warum ich es geheim halten sollte. ūüôā Selbst meine Therapeutin wei√ü Bescheid und spornt mich immer wieder an ihn ja nicht aufzugeben. Da ich den Blog alleine zusammen gebastelt habe, zeige ich ihn nat√ľrlich auch stolz denjenigen die ihn sehen wollen. Es ist zudem sehr sch√∂n wenn der Freund fragt ob man den heute was gebloggt hat und wenn was. Er schaut sich auch gerne meine Instagram-Bilder an und √ľberlegt nun selbst sich dort einen Account zu zulegen. ūüôā
 
4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
 
Man findet mich auf einigen Seiten :
 
 
Desweiteren poste ich meine Rezensionen bei Goodreads, Pinterest, Amazon, Thalia und Weltbild. 
 
5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört?
 
Am Ende sage ich immer zu mir, das mir mein Blog gefallen muss und doch hat man den herben Nachgeschmack das man zu sp√§t angefangen hat, seine B√ľcher zu bloggen.¬†
Ich habe diese Welt,¬†sowohl von der Seite der Blogger als auch der, der Verlage aus,¬†bisher sehr freundlich erlebt. Nat√ľrlich w√ľnscht sich jeder ein wenig Feedback und den gebe ich auch sehr gerne wenn mir etwas gef√§llt, dann aber keine R√ľckreaktion zu bekommen, l√§sst einen dann wieder unbedeutend erscheinen. Der wohl gr√∂√üte Streitpunkt ist wohl der um Rezensionsexemplare. Diesen kann ich zum Teil nach vollziehen, aber nicht komplett. Ich selbst habe auch Exemplare durch Leserunden bei LovelyBooks erhalten, aber br√ľste mich nicht damit . Auch finde ich es sehr schade das viele Blogs nur immer das neuste vom neuen pr√§sentieren und man teilweise x-mal das selbe Buch sieht. Aber das ist ,denke ich, Geschmackssache und man kann sich einfach Blogs suchen, die auch √§ltere B√ľcher rezensieren und vorstellen. ūüôā Es gibt f√ľr alles eine L√∂sung.
 
6. Und was magst du an der Bloggerwelt?
 
Die M√∂glichkeiten. In dieser Welt kann sich jeder so zeigen, wie er es in der Realit√§t vielleicht nie k√∂nnte. Dies f√§ngt bei der Bloggestaltung an und geht weiter √ľber die Auswahl der Themen auf dem Blog und den Aktionen bei denen man teilnehmen kann. Ich werde ab n√§chsten Jahr z.B. endlich Challenges mitmachen zu denen Verl√§ge aufrufen. Momentan mache ich bei Challenges bei Twitter und Instagram mit und habe dabei sehr viel Spa√ü. Hier zeigte sich mir auch was f√ľr ein Zusammenhalt unter Buchbloggern herrscht.
 
7. Liest du auch au√üerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als¬†z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
 
Ich weiche tats√§chlich nur gering ab, da mich Themen wie die neusten Kollektionen oder die Trendfarben des Jahres nicht interessieren. Auch Blogs in denen es ums Kochen geht sind nichts f√ľr mich, da ich eine Niete am Herd bin und teils sehr m√§kelig bin.
Ich konzentriere mich daher meist auf Buchblogs, aber auch auf Blogs in denen es um Computerspiele oder Bastelideen geht. 
 
8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!
 
http://glutton-for-books.blogspot.de/
http://buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.de/
http://fantastikbooks.blogspot.de/
 
Ich bin immer noch ein wenig baff von der Vielfalt der Blogs und suche nat√ľrlich immer nach neuen spannenden.
 
Ich danke angeltearz liest¬†ganz herzlich f√ľr diese tolle Aktion und hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine Welt erm√∂glichen. ūüôā
 

One thought on “[Bloggeraktion] Ich und mein Blog – Blogparade”

Ich freue mich stets √ľber Kommentare.