[Aktion] 1000 Fragen an mich selbst #1

[Aktion] 1000 Fragen an mich selbst #1

25. April 2018 1 Von Anja liest

heute ist es soweit und die ersten 20 Fragen, bekommen ihre Antworten. 



1.Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? 


Am 22.04.2018 habe ich zum ersten Mal eine Sprachnachricht mit dem Handy aufgenommen.


2.Mit wem verstehst du dich am besten?


Mit meinem Freund.


3.Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?


Grübeln und nachzudenken, was ich als nächstes tun könnte.


4.Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Über spontane Witze.


5.Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? 


Ja, mir ist das unangenehm, da ich dabei meist ein komisches Gesicht mache.


6.Woraus besteht dein Frühstück?


Vollkorntoast, Marmelade, Wurst, Käse und einem Tee.


7.Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?


Meinem Kater, er bekam einen auf den Kopf.


8.In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?


Wir sind beide absolute Schnäppchenfüchse und jagen jeden Angebot hinter her.


9.Was machst du morgens als erstes?


Auf mein Handy gucken, um zu sehen wie spät es ist.


10.Kannst du gut vorlesen?


Ich denke schon, immerhin habe ich einmal einen Preis dafür gewonnen. 


11.Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?


Das ist jetzt schwer, aber ich denke nur bis zum 5. oder 6. Lebensjahr. 


12.Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? 


Das 40320 Teile große Puzzle von Ravensburger, welches ich dann auch alleine zusammen legen möchte.


13.Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?


Ich wäre gerne mutiger.


14.Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?


Hier muss ich dazu sagen, das ich nicht ans Fernsehen angeschlossen bin. Meine Lieblingssendung bleibt aber trotzdem „Die Nanny“ mit Fran Drescher.


15.Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?


Das war 2014, wo wir im Heidepark Soltau waren und danach gleich den Serengeti-Park besucht haben.


16.Wie alt möchtest du gerne werden?


Nur so alt, wie mein Körper keine Probleme macht. Dazu muss ich sagen, das durch meine depressiven Schwankungen, der Wunsch nach einem sofortigen Ende manchmal auch seinen Weg an die Oberfläche findet. Hier bitte keine Angst, ich bin in Behandlung und habe ich nicht vor, mir etwas zutun.


17.An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? 


An meinen Urlaub im Jahre 2016, wo mein Freund das erste Mal in einem Flugzeug mitflog. Zudem bin ich das erste Mal ein Kamel geritten und habe ein Quad gefahren. 


18.Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?


Ein einziges Wort würde für die Beschreibung nicht reichen, aber es liegt weit über grauenhaft. Ich habe damit immer sehr lange kämpfen müssen.


19.Hättest du lieber einen anderen Namen? 


Eindeutig ja. Ich finde meinen Vornamen „Anja“ zu langweilig und mein Nachname „Liem“ muss stetig buchstabiert werden, da mir ansonsten Leute „h´s“ dazwischen schieben oder Buchstaben verdrehen, wodurch ich dann Leim heiße. 


20.Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?


Dafür brauche ich keine Gelegenheiten, da ich stets an mir zweifle.