[Comic-Rezension] „Joe Hill: Im tiefen, tiefen Wald“ von Dani und Carmen Maria Machado

Die 1990er in der Kleinstadt Shudder-To-Think in Pennsylvania. Octavia und Eldora sind beste Freundinnen, seit sie einem Monster begegnet sind und es zur Strecke gebracht haben. Auf einmal kreuzen weitere bizarre, bösartige Kreaturen ihren Weg, und Octavia und El entdeckten nach und nach das finstere Geheimnis ihrer Heimatstadt. Ein Comic wie eine Stranger Things-Staffel, präsentiert von Joe Hill!

[Comic-Rezension] „Ravencroft – Das Grauen hinter Gittern“ von Angel Unzueta, Guiu Vilanova, Stefano Landini und Frank Tieri

Misty Knight erfährt die ganze, von Blut und Wahnsinn geprägte Geschichte der Ravencroft-Anstalt für irre Superschurken, die bis in die Zeit der Siedler und Pioniere zurückreicht – und zu der Sabretooth, Captain America, Dracula und andere beitrugen. Außerdem sollen ausgerechnet Kriminelle wie Wilson Fisk und Norman Osborn Ravencroft wiederaufbauen … Die komplette düstere Saga in einem Band!

[Comic-Rezension] „Die Chroniken des Universums 1: Sternenstrudel“ von Richard Marazano und Ingo Römling

In ferner Zukunft herrscht Frieden zwischen allen Nationen der Erde, und technologische Wunder wie Zeitreisen sind zur Realität geworden. Die Menschheit weiß seit langem, dass sie nicht allein im Universum ist, aber sie hat beschlossen, sich den extraterrestrischen Zivilisationen gegenüber nicht zu offenbaren. Stattdessen werden geheime Agenten entsandt, um mögliche Bedrohungen durch die Aliens einzuschätzen.…

[Comic-Rezension] „Die 5 Reiche 02: Einer, der lebt“ von Lewelyn und Jérôme Lereculey

Nach den letzten Ereignissen steht ganz Angleon unter Schock. Prinzessin Astrelia ist die einzige, die versteht, was wirklich passiert ist, und wessen Verrat am Unglück Schuld ist. Aber sie ist nicht in der Position, ihr Wissen einzusetzen, denn ihre Cousins nutzen die Gunst der Stunde: Hirus, der Älteste, Moron, der Aufstrebende, und Mederion, der Schweigsame.…

[Rezension] „In der Möwe liegt die Kraft. Geschichten & Flugvogelpoesie“ von Björn H. Katzur

Björn H. Katzur betrachtet die Welt ungewöhnlich, komisch und ungewöhnlich komisch. Der stimmgewaltige Bühnenpoet aus Kiel hat stets seinen ureigenen Blickwinkel und schreibt pointierte Texte aus dem Norden für den Norden. Und für alle Menschen, die Möwen mögen. Als gelernter Biologe liebt er das Sezieren. Alles landet unter seinem erzählerischen Mikroskop, wird auseinandergenommen, analysiert und…